Jurierungsprozess 

Ausgezeichnet und ermittelt werden jährlich die herausragendsten Schweizer Lösungen, welche ökologische Innovationen mit ökonomischem Erfolg verbinden und somit einen Beitrag zu Klima- und Umweltschutz leisten.

 

Der Jurierungsprozess erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren:

 

Bis 24. November 2019: Nominierungen

Die Partnerorganisationen nominieren über 30 innovative Lösungen.

 

Bis 23. Februar 2020: Bewerbungen

Die nominierten Firmen füllen online die notwendigen Bewerbungsunterlagen aus.

 

Mai 2020: Vorjurierung
Ein interdisziplinäres Fachgremium selektioniert aus allen Eingaben die fünf besten Lösungen.

 

Juli 2020: Jurierung
Diese fünf Firmen präsentieren sich mit einem Pitch vor der Hauptjury. Sie bestimmt die drei Finalisten und den Gewinner.

 

17. September 2020: Preisverleihung
Die drei Finalisten präsentieren ihre Lösungen am CE² Day. Im Anschluss wird der von der Jury bestimmte Gewinner bekannt gegeben und der «Umweltpreis der Wirtschaft» 2020 offiziell verliehen.

 

Der  «Umweltpreis der Wirtschaft» wird von der Schweizerischen Umweltstiftung in Kooperation mit dem Verein «Go for Impact» vergeben.